Gelbwangen-Schmuckschildkröte

Trachemys scripta scripta • Yellow-bellied Slider • Tortue à tempes jaunes

Wusstest du schon,

dass Schmuckschildkröten bis
zu 25 Jahre alt werden können?

Länge des Panzers

bis 30 cm

Gewicht

bis 3 kg

Fortpflanzung

2 bis 19 Eier werden im warmen Sand vergraben

Sozialstruktur

Einzelgängerin, zum Sonnenbaden auch in Gruppen

Nahrung

Erwachsene Tiere leben meist vegetarisch Jungtiere fressen Wirbellose

Gefährdung

Nicht bedroht

Neubürgerin aus Nordamerika

Die Gelbwangen-Schmuckschildkröte gehört zur gleichen Art wie die Rotwangen-Schmuckschildkröte. Von dieser unterscheidet sie sich vor allem durch ihre gelben Wangenflecken. Ihr Verbreitungsgebiet liegt in den USA und schließt sich östlich an das der Rotwangen-Schmuckschildkröte an. Sie bewohnt Seen, Teiche und langsam fließende Bäche und Flüsse. Oft sieht man mehrere Tiere beim gemeinsamen Sonnenbad auf Steinen, oder Ästen, die aus dem Wasser ragen. Da die Gelbwangen-Schmuckschildkröte wie alle Reptilien wechselwarm ist, kommt sie so auf die richtige Temperatur, um aktiv sein zu können. Wenn die Umgebungstemperatur dauerhaft unter 15°C bleibt, beginnen die Tiere zu überwintern. Die Gelbwangen-Schmuckschildkröte ist heute in vielen Teilen der Welt heimisch. Als Heimtiere gehalten, wachsen die Schildkröten schnell zu stattlichen Exemplaren heran. So wurden viele von ihnen auch in Deutschland ausgesetzt und machen heimischen Tierarten Konkurrenz.