Keine Spur von Winterschlaf

23. Dezember 2022 | Allgemein, Logbuch | 0 Kommentare

Germendorfer Tiere erwarten auch an Weihnachten ihre Gäste!

Auch bei niedrigeren Temperaturen und gelegentlichem Schneefall ist ein Besuch im Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf ein besonderes Erlebnis, bieten sich doch nun ganz andere, reizvolle Eindrücke als zur Sommerszeit. So präsentieren sich die Tiere der Nordhalbkugel wie die Eurasischen Luchse und die Europäischen Wildkatzen im dichten Winterfell nun noch majestätischer und sind damit für Minusgrade bestens gerüstet.

Auch Tiere der Tropen wie etwa unsere Erdmännchen nutzen immer wieder ihre Freianlage um mehr von der Umgebung zu beobachten und frische Luft zu schnappen, können sie sich doch zwischendurch im frisch renovierten Erdmännchenhaus unter der Rotlichtlampe immer wieder aufwärmen.

Unsere Rosa-Flamingos sind in ihrem ursprünglichen Lebensraum, wie etwa Südfrankreich am Mittelmeer oder in Italien an der Adriaküste, durchaus gelegentlich mit Schnee und Minustemperaturen konfrontiert, so dass sie auch bei uns an Wintertagen über mehrere Stunden das Außengehege aufsuchen, wo sie sich dann vor verschneiter Landschaft natürlich besonderes prächtig präsentieren. Einzig bei Glätte und Eiskantenbildung müssen diese Vögel aus der Gänseverwandtschaft mit ihren empfindlichen Füßen und zerbrechlichen Stelzenbeinen in der temperierten Innenunterkunft bleiben.

Ein Winterspaziergang in unserem Tierpark ist also gerade für Kenner, die den Trubel der warmen Jahreszeit eher meiden, ein lohnendes Ziel, dass allen Gästen auch während der Weihnachtsfeiertage offen steht, um etwa die Zeit bis zur Bescherung zu verkürzen oder zwischen Frühstück und Gänsebraten einmal auszulüften! 👀

Kommentare

Feedback, Lob oder Kritik? Hinterlasst einen Kommentar.
Wir haben ein offenes Ohr für euch und freuen uns eure Meinung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

4 × 3 =