Mufflonpediküre in Germendorf

17. Juli 2023 | Fachwissen, Mufflon | 0 Kommentare

Wenn 30 Wildschafe zur Fusspflege müssen

Zootiere genießen bei uns Rundumversorgung mit bestem, ausgewogenem und ausreichendem Futter täglich frei Haus, Schutz vor Fressfeinden und freier Partnerwahl sowie tierärztliche Betreuung im seltenen Krankheitsfall.

Kein Wunder, dass in diesem Wellnessbereich die Bewegung hinter der im Freiland etwas zurück steht. Somit nutzt sich auch das Klauenhorn weniger stark ab als in der gebirgigen Heimat der Mufflons im Mittelmeerraum und Kleinasien 🦶🏻

Daher ist in regelmäßigen Abständen Korrektur durch Fachkräfte geboten, wie es jetzt auch wieder im Tier-, Freizeit- und Saurierpark notwendig wurde. Der Zeitpunkt dafür will sorgfältig gewählt sein, muss doch stets die ganze Herde in einem extra präparierten Fanggatter festgesetzt werden, sind die Schafe doch leider nicht von der Wichtigkeit dieses Vorhabens zu überzeugen. So muss etwa 2 Wochen vor dem Tag X begonnen werden, sie in den Fangstand einzufüttern, damit sie dann am Tag der Aktion auch arglos hinein gehen.

Da dabei natürlich ein gewisser Stress ausgelöst wird, müssen auch die Temperaturen genau im Auge behalten werden und die Lämmer der Saison müssen ein gewisses Alter erreicht haben, um beim Herausfangen nicht unter die Hufe der Alttiere zu geraten. Auch muss die Mutter-Kind- Bindung ausreichend gefestigt sein, um über das Getümmel nicht zerrüttet zu werden.

Gleichzeitig fördert das frische, energiereiche Grünfutter des Frühjahrs deutlich das Hufwachstum, so dass zur Beachtung des Tierwohls einige Faktoren abgewogen werden wollen, um den letztendlichen Termin für die “Pediküre” zu wählen 🦶🏻

Bei uns klappte dies nun wieder ganz ausgezeichnet, und unsere große Mufflonherde kann nun auf geglätteten Hufen einige Monate ungestört durchs Gehege streifen. Gleichzeitig nutzten wir die Gelegenheit, um die Geschlechter der Lämmer von 2023 festzustellen: 3,12 (3 Böcke, 12 Auen) wurden registriert.

Die für all dies notwendige Fachkompetenz, Logistik und Erfahrung bei den Betreuern ist erheblich und bleibt Laien unter den Besuchern oft verborgen, weshalb es hier einmal ausführlich dargestellt sein soll

Nächster Beitrag

Kommentare

Feedback, Lob oder Kritik? Hinterlasst einen Kommentar.
Wir haben ein offenes Ohr für euch und freuen uns eure Meinung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Folgende Beiträge könnten dich interessieren.

Die Sonne lacht in Germendorf

Die Sonne lacht in Germendorf

Sonnensittiche lachen zurück! Der Sommer ist da und hat mit bunten Blütenarrangements, niedlichem Nachwuchs aber auch gefiederten Farbtupfern Einzug im Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf gehalten. So zogen 5 Sonnensittiche in die große Flugvoliere, die eine...

Duale Ausbildung praxisnah und handfest

Duale Ausbildung praxisnah und handfest

Auszubildende der Peter-Lenné-Schule zum Projekttag "Klauenpflege" in Germendorf Der anerkannte Lehrberuf Tierpfleger-Fachrichtung Zoo behandelt in der regulären 3-jährigen Ausbildungszeit eine große Vielfalt an Themen in Bezug auf Haltung und Pflege fast aller...

Immer wieder neu, immer wieder anders..

Immer wieder neu, immer wieder anders..

Sittichkenner haben es natürlich längst bemerkt: seit einiger Zeit ist eine neue Art zur Vogelgesellschaft in unserer Australienvoliere gestoßen. Von einem engagierten Privatzüchter konnten wir ein sehr schönes Pärchen Rotsteißsittiche übernehmen, die bereits...

Meilenstein schwebt ins Pumagehege ein

Meilenstein schwebt ins Pumagehege ein

6t-Findling landet im Tierpark Das war Millimeterarbeit für den versierten Fahrer und Kranführer des Fuhrbetriebs Fromm aus Oranienburg: Um einen ca. 6t schweren Findling aus der Kiesgrube jenseits der Straße an seinen neuen, promineten Platz im Pumagehege II zu...

Geschoren und für gut befunden

Geschoren und für gut befunden

Vierhornschafe sommerchic für den Internationalen Kindertag Das Thermometer steigt, da muss die Winterwolle runter. In dieser Woche war es bei unsere kleinen Herde Vierhornschafe wieder soweit, und das schwarz-weiße Wollflies wurde mittels Schermaschine vom...