Gehen 3 Lamas zum Frisör

27. Juli 2023 | Fachwissen, Guanako | 0 Kommentare

Man trägt Sommerschnitt in Germendorf..

Nach den Alpakas waren nun auch unsere 3 Lamas an der Reihe, dass lange Fell herunter geschoren zu bekommen. Anders als Alpakas müssen Lamas nicht jedes Jahr geschoren werden, hier kann man sich etwas nach dem Bedarf, sprich nach dem tatsächlichen Fellzuwachs und etwaigen Verfilzungen richten, da das Lama als Tragtier nicht auf Wollbildung gezüchtet worden ist. Zum Teil hat es noch einen natürlichen Fellwechsel wie die bei uns zu Vergleichszwecken benachbart untergebrachten Guanakos, die Wildform von Lamas und Alpakas, so dass diesen rotbraunen Neuweltkamelen jegliche Schur erspart bleiben kann.

Während wir unsere Alpakas mit Pflegerkraft während des Scherens bändigen können, bedarf es bei den kräftigen und deutlich größeren Lamas zur Ruhigstellung einer leichten medikamentösen Sedierung, um weder die Tiere durch verrissene Schermesser noch unsere Kollegen durch Tritte, Bisse und Anspucken mit Mageninhalt zu gefährden.

Dies übernahm routiniert Tierarzt Dr. Andreas Fürstenberg, der uns seit Jahren mit seiner Praxis kompetent, zielorientiert und hilfreich veterinärmedizinisch betreut, und dem wir dafür einmal herzlich danken möchten!

Natürlich werden solche besonderen Gelegenheiten auch zu allfälligen Zahnkorrekturen und zur Klauenpflege genutzt. Tierpsychologisch interessant ist immer wieder das starke Interesse der frisch geschorenen Lamas aneinander, die sich im neuen Look tatsächlich erst einmal wieder erkennen müssen.

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare

Feedback, Lob oder Kritik? Hinterlasst einen Kommentar.
Wir haben ein offenes Ohr für euch und freuen uns eure Meinung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Folgende Beiträge könnten dich interessieren.

Leben zieht ins Sechs-Eck-Becken

Leben zieht ins Sechs-Eck-Becken

Buntbarschbuben- und mädchen neu in Germendorf Den Besucherraum unseres Warmhauses ziert seit dem letzten Jahr eine dekoratives Aquarium mit Rundumsicht, das nun auch seine ersten endgültigen Bewohner aufgenommen hat, soll es doch einen kleine Ausschnitt aus der...

Frühlingszeit ist Jungtierzeit

Frühlingszeit ist Jungtierzeit

Auch bei den Erdmännchen im Tierpark Germendorf! Auch wenn der April 2024 sich monatstypisch metereologisch divers zeigte, schenkte er doch auch einige Sonnenstunden, die wohlig wärmten und das alljährliche Erwachen der Natur in der ersten Jahreshälfte einläuteten. Im...

Wenn die kleinen Zicklein purzeln

Wenn die kleinen Zicklein purzeln

Frühling im Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf Wenn auch nicht ganz pünktlich zum Osterwochenende, so startete doch gleich danach der Geburtenreigen bei unseren Zwergziegen und auch bei den buntscheckigen Vierhornschafen. Bei Ziegen sind Zwillingsgeburten...

Erneut Albino im Beutel!

Erneut Albino im Beutel!

Kleines weißes Känguru hüpft übers Germendorfer Land Bei den Bennett-Kängurus im Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf beginnt der Frühling mit einer besonderen Überraschung. Neben einem wie üblich braun-grauem Jungtier schaut da noch etwas strahlend weiß aus...

Wenn der kleine Schauer kommt..

Wenn der kleine Schauer kommt..

Aufheizen und Trocknen im Warmhaus im Tierpark Germendorf! Frühlingswetter ist unbeständig: eben noch lacht die Sonne, schon sendet der Winter im nächsten Moment noch letzte "Schauer körnigen Eises" und nicht selten pfeift auch einmal ein ungemütlicher Wind. Gut, dass...