Holländer schwebt in Germendorf ein

Neue Kaninchenrasse in der Herren-WG 🐰

In der blauen Heimtier-Transportbox reiste ein männliches Holländer-Kaninchen in die Kaninchen-Schauanlage des Tier-, Freizeit- und Saurierparks Germendorf.

Selbstbewusst hat er sich seinen Platz zwischen den beiden „Böcken“ (wie es in der Züchtersprache heißt) der Rheinischen Schecken erobert, so dass nun Kaninchenrassen von beiderseits des Rheins bei uns friedlich vereint sind. Der einzelne „Holländer“ in seiner rassetypisch plakativen, klar abgesetzten Schwarz-Weiß-Zeichnung ist dabei allerdings nur Vorbote, soll doch auch wie bei den Mährischen Blauen und den Rheinischen Schecken bei uns eine Zuchtgruppe mit dieser auffälligen Variante der Hauskaninchen gebildet werden.

Kaninchen mit diesem speziellen Aussehen sind seit über 600 Jahren bekannt, bereits 1401 wurde solch ein Exemplar bildlich verewigt. Die heutigen Holländerkaninchen wurden aus ihren Vorläufern, den Brabanter Kaninchen (aus Holland und Belgien stammend), die als Fleischrasse nach Großbritannien exportiert wurden, ebendort endgültig entwickelt. Von dort gelangten sie „zurück“ auf den Kontinent, in den 1880er Jahren wurden auch erste Exemplare nach Deutschland eingeführt. Die charakteristische Farbverteilung ist innerhalb der Vielzahl von Kaninchenrassen einzigartig. In Schauhaltungen sieht man sie außer in Germendorf in Deutschland nur 5 Mal, weshalb wir uns sehr freuen, nun neben den bunten Rheinischen Schecken und den einfarbigen Blauen Mährischen Kaninchen nun als 3. Rasse die kontrastreichen Holländer zeigen zu können, um ähnlich wie auf unserem Hühnerhof auch hier die züchterische (Kultur-) Leistung des Menschen zu veranschaulichen, der aus einem Wildtyp, hier dem einfarbig braun-grauem Wildkaninchen die fast unglaubliche Fülle unterschiedlichster Rassen planvoll selektierte.

Vorheriger Beitrag

Nächster Beitrag

Kommentare

Feedback, Lob oder Kritik? Hinterlasst einen Kommentar.
Wir haben ein offenes Ohr für euch und freuen uns eure Meinung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Folgende Beiträge könnten dich interessieren.

Die Sonne lacht in Germendorf

Die Sonne lacht in Germendorf

Sonnensittiche lachen zurück! Der Sommer ist da und hat mit bunten Blütenarrangements, niedlichem Nachwuchs aber auch gefiederten Farbtupfern Einzug im Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf gehalten. So zogen 5 Sonnensittiche in die große Flugvoliere, die eine...

Duale Ausbildung praxisnah und handfest

Duale Ausbildung praxisnah und handfest

Auszubildende der Peter-Lenné-Schule zum Projekttag "Klauenpflege" in Germendorf Der anerkannte Lehrberuf Tierpfleger-Fachrichtung Zoo behandelt in der regulären 3-jährigen Ausbildungszeit eine große Vielfalt an Themen in Bezug auf Haltung und Pflege fast aller...

Immer wieder neu, immer wieder anders..

Immer wieder neu, immer wieder anders..

Sittichkenner haben es natürlich längst bemerkt: seit einiger Zeit ist eine neue Art zur Vogelgesellschaft in unserer Australienvoliere gestoßen. Von einem engagierten Privatzüchter konnten wir ein sehr schönes Pärchen Rotsteißsittiche übernehmen, die bereits...

Meilenstein schwebt ins Pumagehege ein

Meilenstein schwebt ins Pumagehege ein

6t-Findling landet im Tierpark Das war Millimeterarbeit für den versierten Fahrer und Kranführer des Fuhrbetriebs Fromm aus Oranienburg: Um einen ca. 6t schweren Findling aus der Kiesgrube jenseits der Straße an seinen neuen, promineten Platz im Pumagehege II zu...

Geschoren und für gut befunden

Geschoren und für gut befunden

Vierhornschafe sommerchic für den Internationalen Kindertag Das Thermometer steigt, da muss die Winterwolle runter. In dieser Woche war es bei unsere kleinen Herde Vierhornschafe wieder soweit, und das schwarz-weiße Wollflies wurde mittels Schermaschine vom...