Lautstark und auf kurzen Beinen

8. Dezember 2022 | Logbuch, Neuzugang, Waldhund | 0 Kommentare

Waldhund-Rüden erobern den Tierpark Germendorf 🐾

Wer sie schon einmal fiepend und zwitschernd im Gänsemarsch durch ihr Gehege im Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf hat schnüren sehen, mag sich gefragt haben, welch seltsame Geschöpfe im Laufe der Evolution da eigentlich entstanden sind?

Eine eigentümliche Mischung aus Bär, Marder und Mops bietet sich zumindest optisch in den beiden männlichen Waldhunden unseren Besuchern seit einigen Wochen dar, die tatsächlich den genauen Blick auf das Tierschild verlangt.

Wirklich handelt es sich beim Waldhund nicht etwa um eine merkwürdige Züchtung sondern um ein Wildtier, dass Savannen, Galeriewälder und Waldränder in der Nordhälfte Südamerikas östlich der Anden bevölkert.

Der kleine, stämmig-walzenförmige Wildhund lebt in Familienrudeln bis zu 10 Tieren und macht gemeinsam Jagd auf Tiere sogar bis Tapirgröße, wenn das Rudel groß genug ist, ganz nach dem Motto: „Gemeinsam ist man stark“.

Uns haben die Neuankömmlinge in den ersten Wochen in Atem gehalten, fanden sie doch unseren lockeren Sandboden als „erfreulich“ grabfähig und testen gleich, wie weit der Untergrabeschutz an der Zaunkante ins Erdreich hinabreicht. Auch ein zusätzlich aufgestellter Elektrozaun war nur so lange wirksam, bis die beiden Gesellen darauf kamen, einfach im Abstand von 50 cm zum ungemütlichen Elektrozaun mit den Fluchttunneln anzusetzen. Dies ist übrigens eine bemerkenswerte Intelligenzleistung, die so kaum von anderen Wildhundarten bekannt ist. Bei uns führte sie dazu, dass aufwendig Gittermatten auf den gesamten Gehegeboden ausgelegt werden mussten, so dass nun ein Entkommen tatsächlich nicht mehr möglich ist.

Neue Tiere bedeuten also auch oft neue Herausforderungen, die unsere Tierpfleger und Handwerker dankenswerterweise letztendlich erfolgreich annahmen! 💝

Kommentare

Feedback, Lob oder Kritik? Hinterlasst einen Kommentar.
Wir haben ein offenes Ohr für euch und freuen uns eure Meinung.

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Weitere Beiträge

Folgende Beiträge könnten dich interessieren.

Leben zieht ins Sechs-Eck-Becken

Leben zieht ins Sechs-Eck-Becken

Buntbarschbuben- und mädchen neu in Germendorf Den Besucherraum unseres Warmhauses ziert seit dem letzten Jahr eine dekoratives Aquarium mit Rundumsicht, das nun auch seine ersten endgültigen Bewohner aufgenommen hat, soll es doch einen kleine Ausschnitt aus der...

2. Patentag – im Tier,- Freizeit und Saurierpark Germendorf

2. Patentag – im Tier,- Freizeit und Saurierpark Germendorf

Liebe Tierpaten, aufgrund von bedauerlichen Verzögerungen im Versand der Einladungsbriefe und einer nunmehr etwas kurzen Rückmeldungsfrist möchten wir Euch auch auf diesem Wege noch über den anstehenden Patentag informieren: EINLADUNG zum 2. Patentag im Tier,-...

Frühlingszeit ist Jungtierzeit

Frühlingszeit ist Jungtierzeit

Auch bei den Erdmännchen im Tierpark Germendorf! Auch wenn der April 2024 sich monatstypisch metereologisch divers zeigte, schenkte er doch auch einige Sonnenstunden, die wohlig wärmten und das alljährliche Erwachen der Natur in der ersten Jahreshälfte einläuteten. Im...

Stellungnahme: Aufregung um Insolvenz-Gerüchte

Stellungnahme: Aufregung um Insolvenz-Gerüchte

Tier- und Freizeitpark Germendorf: Aufregung um Insolvenz-Gerüchte – ein Foto verwirrt Das kam sehr überraschend: Bayerische Medien vermittelten am Dienstag den Eindruck, dass der Germendorfer Tier- und Freizeitpark insolvent sei und vor der Schließung stehe. Die...

Wenn die kleinen Zicklein purzeln

Wenn die kleinen Zicklein purzeln

Frühling im Tier-, Freizeit- und Saurierpark Germendorf Wenn auch nicht ganz pünktlich zum Osterwochenende, so startete doch gleich danach der Geburtenreigen bei unseren Zwergziegen und auch bei den buntscheckigen Vierhornschafen. Bei Ziegen sind Zwillingsgeburten...